Aminosäuren – Bausteine des Lebens

Aminosäuren – Bausteine des Lebens

Proteine oder auch Eiweiße sind Moleküle, die aus Aminosäuren gebaut werden. Proteine lassen sich in allen Zellen des menschlichen Körpers finden und verleihen ihm nicht nur Struktur, sondern dienen auch verschiedenen biochemischen Prozessen, die in einem Lebewesen ablaufen.

Der Mensch muss neben verschiedenen Fettsäuren, Mineralstoffen, Spurenelementen oder Vitaminen insgesamt acht essenzielle Aminosäuren, wie zum Beispiel Leucin, Isoleucin oder Valin, mit seiner Nahrung aufnehmen.

Aminosäuren kommt durch ihre Verbindung zu Proteinen eine Vielzahl an Aufgaben zu: sie schützen den Körper gegen Mikroorganismen, sie geben dem Körper seine Struktur und ermöglichen dadurch seine Bewegung, sie transportieren Nährstoffe und haben eine Signalfunktion für Stoffwechselprozesse und dienen als Reservestoffe und Energielieferanten.

Proteine sind in unseren Nahrungsmitteln unter anderem in Fleisch, Fisch, Eiern, Milchprodukten, Nüssen oder auch Hülsenfrüchten enthalten. Laut der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollten eine erwachsene Person ungefähr 0,8 Gramm Protein täglich pro Kilogramm Körpergewicht durch seine Nahrung zu sich nehmen. Dieser Bedarf liegt bei Kindern und Jugendlichen sowie schwangeren und stillenden Frauen deutlich höher. Aminosäuren haben auch für Personen, die sehr aktiv sind und sich bewusst ernähren einen hohen Stellenwert.

Da sie die Grundbausteine von Proteinen und Muskelgewebe darstellen, sind alle physischen Aktivitäten, das heißt Energie, Erholung, Muskelzuwachs, Kraftzunahme und Fettabbau eng mit den Aminosäuren verknüpft. Da eine ausreichende Aufnahme aller essenziellen Aminosäuren nicht immer gewährleistet ist, wissen vor allem Leistungssportler den Wert von Supplementierung zu schätzen.

Besonders bei lang andauernder sportlicher Belastung werden die körpereigenen Kohlehydrat-Speicher aufgebraucht, so dass Proteinreserven als Energiequellen herangezogen werden müssen. Infolgedessen kommt es bei längeren intensiven sportlichen Aktivitäten verstärkt zu einem Abbau von Aminosäuren. Da diese zum Teil vom Körper nicht selbst gebildet werden können, ist es notwendig diese nach dem Sport im Form von Nahrung oder Sportnahrungsmitteln aufzunehmen.

Eine besondere Bedeutung kommt dabei den BCAAs, den sogenannten „branched chain amino acids“ zu, die für den Muskelaufbau essenziell sind. Ohne diese findet kein Muskelwachstum statt. Die Einnahme von BCAAs unterstützt also den Muskelaufbau sowie den Fettabbau, zudem stellen sie Energie bereit und verzögern zum einen Ermüdungserscheinungen und reduzieren die Bildung von Milchsäure. Diese Aminosäuren können neben der alltäglichen Nahrungsaufnahme u.a. Kapseln, Pulver oder Tabletten aufgenommen werden. Hilfreich empfinden es viele Sportler auch, dass man BCAA online bestellen kann, sodass jeder einzelne genau das Nahrungsergänzungsmittel findet, welches am besten dazu geeignet ist die individuellen Bedürfnisse zu erfüllen.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern zum bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmen:

Teilen ist wichtig!

Schreibe einen Kommentar

+ 74 = 81