Bessere Gedächtnisleistung mit Tebonin

Bessere Gedächtnisleistung mit Tebonin

Tebonin stärkt nachweislich die Gedächtnisleistung. Wenn die Vergesslichkeit zunimmt und die Erinnerung nachlässt, kann das ein erstes Zeichen von Demenz sein.

Es kann sich um harmlose Alterserscheinungen, aber auch um Vorboten einer schwereren Erkrankung der Nerven- und Gehirnzellen handeln.

Das Präparat Tebonin extra wurde als pflanzliches Heilmittel entwickelt, um eine bessere Gedächtnisleistung mit zu erzielen. Hauptbestandteil von Tebonin ist Extrakt aus Ginkgo, ein aus China stammender und für seine stärkenden Heilkräfte bekannter Baum.

Gedächtnisstörungen machen sich zunächst durch kleine, nicht weiter auffällige Ausfälle bemerkbar. Brille und Schlüssel werden verlegt, die Namen von Freunden oder Verwandten verwechselt. Hinzu kommen häufige Ermüdungen und allgemeine Mattigkeit. Was zunächst wie eine harmlose und liebenswerte Schusseligkeit – Stichwort “zerstreuter Professor” – wirkt, kann sich zu einer stetig voranschreitenden Beeinträchtigung auswachsen.

Irgendwann werden die Ausfälle und Gedächtnislücken immer häufiger, die schwarzen Leerstellen im Gehirn zunehmend größer. Hier dockt Tebonin an, um wieder Energie in Gehirn und Nervenzellen zu bringen. Ein mildes pflanzliches Mittel, dass Energie genau dorthin in Nervenzellen und Gehirn transportiert, wo sie benötigt wird.

Der Ginkgo-Extrakt EGb 761 ist wesentlicher Baustein von Tebonin.

Nicht nur im Anfangsstadium echter Demenz ist er hilfreich. Auch bei leichteren altersbedingten Gedächtnisschwächen wirkt das Präparat belebend auf das Gehirn und die mit ihm verbundenen Nervenzellen. Gezielte Entspannungsübungen, Gehirnjogging und das Einhalten von regelmäßigen Ruhepausen zwischen den Aktivitäten unterstützen die stärkende Wirkung.

Die Blätter des Ginkgo Biloba Baumes sind schon seit Jahrtausenden für ihre heilkräftige Wirkung bekannt. Verwendet wurden sie unter anderem in der chinesischen Naturheilkunde. Für die Herstellung von Tebonin werden die Wirkstoffe in hochkonzentrierter Form in modernen technischen Verfahren den Biloba Ginkgo Blättern entzogen und in handelsübliche Tablettenform gepresst. Überzogen mit einem angenehm schmeckenden Bezug, kommen sie als Filmtabletten in den Arzneihandel.

Tebonin ist ein pflanzliches Arzneimittel, das nicht verschreibungspflichtig ist. Dennoch sollte die Einnahme im Vorfeld mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden. Patienten mit einer Lactose-Unverträglichkeit ist darauf hinzuweisen, dass Tebonin Lactose enthält. Die Tabletten sind in der Version forte für leichtere Gedächtnisstörungen und in der Version intens für stärkere, etwa bei beginnender Alzheimer Erkrankung, erhältlich. Stärkere Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Allergische Reaktionen können wie bei allen Medikamenten in Erscheinung treten.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern zum bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmen:

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Teilen ist wichtig!

Schreibe einen Kommentar

6 + 2 =