Brustvergrößerung ohne OP – Illusion oder Realität?

Brustvergrößerung ohne OP – Illusion oder Realität?

Die Brust und vor allem deren Größe und Form sind bestimmende Merkmale des weiblichen Körpers. Kein Wunder also, dass Frauen mit einer zu kleinen Brust zu Komplexen neigen und sich Mittel und Wege wünschen, die eigene Brust auch ohne eine operative Brustvergrößerung an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Die Mythen, die sich um Brustvergrößerung ohne OP drehen, sind vielzählig, allerdings bescheren die wenigsten auch tatsächlich den gewünschten Erfolg. So versuchen viele Frauen, ihre Brüste durch Malzbier in rauen Mengen wachsen zu lassen, oder bestellen sich sagenumwobene Tabletten, die mit einer brustvergrößernden Wirkung angepriesen werden.

Letztlich ist es allerdings Tatsache, dass eine Brustvergrößerung, so sehr man sie sich auch wünscht, ohne einen operativen Eingriff nicht möglich ist. Das Brustgewebe kann weder durch Vakuumglocken vermehrt werden, noch haben andere Präparate tatsächlichen Einfluss und kosten nur unnötiges Geld.

Dennoch, zur Freude vieler Frauen, gibt es eine Möglichkeit, die Brust wachsen zu lassen, ohne dabei den Strapazen einer operativen Brustvergrößerung ausgesetzt zu sein. Ein Wundermittel benötigt man hierfür nicht, denn lediglich die Antibabypille kann Erfolge versprechen. Durch das Hormon Östrogen werden im Körper Prozesse in Gang gebracht, die eine Schwangerschaft vortäuschen. Da es bei einer gewöhnlichen Schwangerschaft Ziel ist, das Drüsengewebe zu verdichten und zu vermehren, damit das Kind gestillt werden kann, hat auch die Einnahme der Antibabypille diesen Effekt. Man sollte sich als Frau dennoch bewusst sein, dass die Pille allerdings auch auf andere körperliche Regionen wie Po oder Hüfte einen vergrößernden Effekt haben kann. Verfolgt man das Ziel, durch die Antibabypille eine Vergrößerung der Brust herbeizuführen, so sollte man dies mit dem behandelnden Frauenarzt besprechen, der möglicherweise das richtige Präparat vorschlagen kann.

Studien belegen auch, dass das häufige Hören von Babygeschrei die Brust vergrößern kann, da der weibliche Körper auch hierbei Hormone bildet, die das Drüsengewebe anregen. Es ist jedoch sehr unrealistisch, die Brust durch diese Methode zu vergrößern, da man hierzu beinahe den ganzen Tag einem schreienden Baby zuhören müsste.

Abschließend kann man sagen, dass die Antibabypille Erfolge bringen kann, aber nicht muss. So führt der lange Weg zur schönen Brust letztlich viele Frauen dennoch auf den Operationstisch, da andere Möglichkeiten rar gesät und nicht mit Erfolg gekrönt sind.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern zum bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmen:

Teilen ist wichtig!

Schreibe einen Kommentar

77 − = 68