Ein erholsamer Schlaf – das A und O für Ihre Gesundheit

Ein erholsamer Schlaf – das A und O für Ihre Gesundheit

Erholsamer Schlaf ist das A und O, das man den Tag nicht nur gut beginnen, sondern auch durchstehen kann im Job und auch wenn man “nur” Hausfrau ist. Erholsamen Schlaf kann man auf keinen Fall finden, wenn es einem nicht gelingt, am Abend abzuschalten, nachdem man sich zu Bett begeben hat. Um in einen erholsamen Schlaf zu finden, bedarf es jedoch auch noch anderen Voraussetzungen. Hierzu gehört auch eine “gesunde” Matratze, sprich eine Matratze, auf der man seine Körper erholen lassen kann.

Während das Abschalten der Gedanken dazu dient, dass die der Geist zur Ruhe kommt, muss der Körper auf einer entsprechenden Unterlage gelagert werden, die dazu dient, dass dieser sich auch erholen kann. Die richtige Matratze zu finden ist allerdings nicht so einfach. Die richtige Matratze muss eine ganze Reihe von Voraussetzungen erfüllen, damit der Körper sich auch wirklich auf ihr erholen kann. Erwacht man am Morgen mit Rückenschmerzen oder Schulterschmerzen auf, sollte man diese Anzeichen auf jeden Fall ernst nehmen. Sie deuten nämlich auf eine nicht körpergerechte Matratze hin.

Zunächst einmal ist es wichtig, eine entsprechend große Matratze zu finden, die auch ins Bett passt. Grundsätzlich gilt beim Bett und schließlich auch für die dort hineinpassende Matratze: Je größer, je besser. Der Körper braucht Platz. Man muss nämlich wissen, dass man sich pro Nacht rund 20- bis 50 mal (manchmal auch noch öfters) im Bett herumdreht, wälzt und der Körper damit die Lage wechselt. Es handelt sich hier zwar um keine großen Bewegungen, doch die Matratze sollte dem Körper in allen Lagen eine entsprechende gute Unterlage bieten.

Wichtig ist natürlich auch die Federung der Matratze. Im Urlaub beklagt man sich häufig über zu harte oder zu weiche Matratzen. In diesem Moment kann man natürlich nichts daran ändern. Diese Matratzen muss man annehmen. Für zuhause sollte man aber für eine Matratze sorgen, auf der man auch von der Federung sehr bequem liegt. Das heißt auch in dieser Hinsicht sollte die Matratze perfekt auf die Bedürfnisse des Schläfers abgestimmt sein. Bei den sogenannten “Seitenschläfern” sorgen Schulterkomfortzonen dafür, dass die Schultern tief genug einsinken. Auch Kopf und Nacken sind durch die anderen Zonen der Matratze gut gestützt und die Wirbelsäule knickt nicht ab.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern zum bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmen:

Teilen ist wichtig!

Schreibe einen Kommentar

− 1 = 3