Gesichtsreinigung: Tipps für eine strahlend schöne Haut

Gesichtsreinigung: Tipps für eine strahlend schöne Haut

Zuerst einmal gilt, dass eine Gesichtsreinigung regelmäßig durchgeführt werden muss. Das bedeutet, dass die Haut morgens sanft gereinigt werden muss, damit Reste der Nachtcreme und eventuell Schweiß abgewaschen werden. Abends wird sie vom Schmutz des Tages gereinigt. Make-up, Staub und Schweiß setzen sonst die Poren zu und verursachen leicht eine unreine Haut. Doch wie sollte die Haut im Gesicht am besten gereinigt werden?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Es kommt immer auf den Hauttyp an, denn empfindliche Hauttypen vertragen die Gesichtsreinigung mit Wasser teilweise gar nicht, andere kommen auch mit Seife klar. Dabei ist zu sagen, dass eine Seife, wie sie zum Beispiel zum Händewaschen verwendet wird, im Gesicht natürlich nichts zu suchen hat. Wenn schon eine Seife, dann eine ph-neutrale, damit die Haut zwar gereinigt, dabei aber nicht gereizt wird. Besser ist noch eine Reinigungsmilch, die, bei einer Unverträglichkeit mit Wasser, nur mit einem sauberen Tuch abgenommen werden muss. Ansonsten kann sie einfach abgespült werden. Wer geschminkt war, sollte sein Gesicht natürlich vor der Behandlung mit Seife oder Reinigungsmilch abschminken, wofür spezielle Produkte verwendet werden sollten, die die Haut ebenfalls nicht reizen.

Nach der Reinigung wird zur Erfrischung der Haut ein Gesichtswasser verwendet. Dieses beruhigt gereizte Haut und entspannt diese. Außerdem spendet es viel Feuchtigkeit. Wer unter trockener Haut leidet, sollte auf den Zusatz von Alkohol im Gesichtswasser verzichten, denn dieser würde noch weiter austrocknen.

Zu guter Letzt wird eine Pflegecreme auf die Haut gegeben, womit die Gesichtsreinigung abgeschlossen ist. Diese Creme oder das Fluid sollten auf den Hauttyp abgestimmt sein und Feuchtigkeit und, wenn nötig, etwas Fett spenden. Im Winter ist am Tage darauf zu achten, dass die Creme nicht zu viel Feuchtigkeit enthält, um Erfrierungen vorzubeugen. Für die Augenpartie wird eine spezielle Creme verwendet, falls nötig auch eine Faltencreme.

Dei Reinigung der Gesichtshaut kann ein- bis zweimal die Woche noch intensiviert werden. Dann wird ein Peeling auf die Haut gegeben, welches sanft verteilt wird. Gründlich abnehmen oder abspülen – danach wird mit dem Gesichtswasser weitergemacht. Dieses Peeling befreit die Haut von abgestorbenen Hornschüppchen, die die Haut fahl und grau aussehen lassen. Es ist allerdings nicht für sehr empfindliche Typen geeignet. Zur Pflege empfiehlt sich ab und zu ein Serum, welches Vitamine und Mineralien für die Haut spendet und diese somit frischer aussehen lässt.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern zum bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmen:

Teilen ist wichtig!

Schreibe einen Kommentar

− 3 = 1