Gesundes Zähneputzen – Elektrische Zahnbürste oder der Klassiker

Gesundes Zähneputzen – Elektrische Zahnbürste oder der Klassiker

Regelmäßiges und gründliches Putzen der Zähne sorgt für frischen Atem und ein strahlendes Lächeln. Tägliche Mundhygiene ist Voraussetzung um Zähne und Zahnfleisch gesund zu erhalten. Immer öfter werden in Zahnarztpraxen Prophylaxesprechstunden eingeführt, die die Patienten dabei unterstützen, die Zahnpflege richtig auszuführen. Die Auswahl der richtigen Zahnbürste trägt zum richtigen Putzen bei.

Das Angebot an Zahnbürsten ist sehr groß.

Seit einiger Zeit gibt es auch die elektrische Zahnbürste. Wichtig für die Auswahl sind die Größe des Bürstenkopfes und der Härtegrad der Zahnbürste. Wer einen eher engen Kiefer hat, verwendet Zahnbürsten mit kleinen Köpfen. Das gleiche gilt auch für Kinder. Empfindliche Zähne werden eher mit einer weichen Zahnbürste geputzt, damit es nicht zu Reizungen des Zahnfleisches kommt. Viele Zahnärzte empfehlen die mittlere Stärke für den Zahnbürstenkopf.

Die Entscheidung für die richtige Zahnbürste muss jeder für sich entscheiden.

Mit der Handzahnbürste wird die Bewegung beim Putzen sicherlich genauer ausgeführt. Der Druck beim Putzen auf das Zahnfleisch wird sehr gut reguliert. Es werden so Reizungen und Entzündungen des Zahnfleisches oder der Zahnhälse vermieden.

Die Handhabung der Handzahnbürste ist einfach und erfordert neben dem Erlernen der richtigen Technik keine große Übung oder Geschicklichkeit. Ein Vorteil der Handzahnbürste ist sicherlich auch, dass sie recht günstig in der Anschaffung ist. Das Putzergebnis ist aber häufig nicht ausreichend, weil sowohl der Druck und die Technik beim Putzen nicht gut genug ausgeübt werden.

Die elektrische Zahnbürste ist gerade bei jungen Menschen sehr beliebt. Die Köpfe der Zahnbürsten sollten austauschbar sein. Bei modernen elektrischen Zahnbürsten kann auch die Stärke des Druckes beim Putzen reguliert werden. Das Putzen mit der elektrischen Zahnbürste erfordert einige Übung und muss sehr genau ausgeführt werden. Der rotierende Kopf gibt gute Hilfestellung, aber ohne die richtige Technik bleibt die Reinigung hier oberflächlich und nicht ausreichend.

Wenn die Technik aber gut eingeübt wurde, dann ist das Putzergebnis gründlicher als das Putzen mit der Handzahnbürste.

Durch das Rotieren des Zahnkopfes werden Zwischenräume zwischen den Zähnen besser gesäubert, so dass sich keine Bakterien festsetzen können. Beläge und Verfärbungen durch Lebensmittel werden besser schonend entfernt. Mit der richtigen Technik angewandt sind die elektrischen Zahnbürsten für den Zahnschmelz und das Zahnfleisch schonender.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern zum bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmen:

Teilen ist wichtig!

Schreibe einen Kommentar

13 − 10 =