Hämatochezie: Definition und Ursachen

Hämatochezie: Definition und Ursachen

Bei Hämatochezie tritt frisches Blut im Stuhl auf und deshalb kommt auch die Bezeichnung Rektalblutung oder Blutstuhl zustande.

Hat das Blut bereits eine veränderte Farbe, dann wird dies Meläna oder Teerstuhl genannt. Ist das Blut dem Stuhl aufgelagert oder es befindet sich direkt im Stuhl, dann kann dies verschiedene Ursachen haben. Aufgelagertes Blut oder Blut im Stuhl sollte immer von einem Arzt abgeklärt werden.

In der Medizin gibt es okkultes Blut, sprich Blutbeimengen, die nicht sichtbar sind. Bei Teerstuhl oder Meläna ist der Stuhl schwarzgefärbt. Ist der Stuhl mit dunklem und hellem Blut vermischt, dann spricht man von Blutstuhl.

Härmatochezie ist bei dem Stuhl eine hellrote Blutauflagerung.

Die Ursache bei Hämatochezie können Hämorrhoiden, Blutungen im unteren Abschnitt des Darms oder aber auch im oberen Verdauungstrakt-Bereich.

In der Regel haben die Menschen sofort Panik wenn Blutauflagerungen oder Blut im Stuhl vorkommen, denn es wird gleich an Darmkrebs gedacht. Auch wenn einige Gründe für das Blut harmlos sind, sollte immer ein Arzt aufgesucht werden.

Zum einen kann es harmlos sein, zum anderen auch auf eine schwere Erkrankung hinweisen. Hämorrhoiden verursachen oftmals Blutauflagerungen im Stuhl in der Farbe Hellrot. Bestehen Erkrankungen mit diesen Hämorrhoiden, so wird dies als Hämorrhoidalleiden bezeichnet.

Es kann allerdings auch durch Fissuren zu Blut kommen und dabei ist die Rede von kleinen Rissen in der Schleimhaut. Gerade die chronischen Darmentzündungen wie Colitis Ulcerosa oder Morbus Crohn bringen Analfissuren mit sich. Es gibt allerdings noch weitere Ursachen für das Blut wie Entzündungen der Gefäße, Darmkrebs, Darm-Gefäßmissbildungen, Blutkrankheiten, Darmpolypen, Darmdivertikel und auch Infekte im Darm wie beispielsweise Parasiten.

Der Teerstuhl oder auch Meläna sieht anders aus und hier entstehen die Blutungen im oberen Verdauungstrakt.

Der Stuhl wird schwarz, wenn Magensäure und Blut aufeinander treffen. Diese Blutungen entstehen oftmals durch ein Geschwür im Zwölffingerdarm oder im Magen. Ansonsten können in der Speiseröhre Krampfadern sein, die ebenfalls zu Blut im Stuhl führen können.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern zum bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmen:

Teilen ist wichtig!

Schreibe einen Kommentar

77 − 74 =