Muss jetzt alles BIO sein?

Muss jetzt alles BIO sein?

Nach BSE und Vogelgrippe, genmanipuliertem Gemüse und Pestizidverwendung in der Landwirtschaft, stellt sich den Konsumenten gegenwärtig immer mehr die Frage, nach der Qualität ihrer Lebensmittel. Doch was den Verbraucher meist erwartet, wenn er sich auf die Suche nach der Antwort begibt, ist ein Dickicht an zum Teil intransparenten Informationen und unverständlichen Regelentwürfen. Und so geht der Verbraucher auf Nummer sicher und greift zu BIO Produkten.

Doch auch hier stellt sich letztlich die Frage, ob diese Lebensmittel wirklich gesünder sind.

Die neue EU Verordnung zur Produktion biologischer Erzeugnisse von 2009 setzt in ihrer Gesetzgebung einen eindeutigen Akzent auf Nachhaltigkeit der Landwirtschaft, sowie auf die Verbesserung der Qualität der Lebensmittel und einen ökologischen Umgang mit der Natur. Dazu wurde festgelegt, dass keine Gentechnik bei der Herstellung von biologischen Produkten verwendet werden darf.

Nur 50 der 300 in Deutschland zugelassenen synthetischen Zusatzstoffe sind bei der Herstellung von Bio Produkten gestattet und tragen das Bio Siegel der EU, wenn sie zu 95% aus Zutaten aus biologischer Herstellung erzeugt sind.

Zudem müssen die biologischen Erzeugnisse Qualitätskontrollen unterzogen werden, damit sie dieses Siegel erhalten. Diese Kontrollen werden auch von unabhängigen Instituten stichprobenartig ergänzt und belegen, dass die Qualität, was vor allem den Schadstoffgehalt der Lebensmittel betrifft, bei den biologischen Erzeugnisse höher ist als bei herkömmlichen.

Doch Bio ist nicht gleich Bio. Produkte, die das EU Siegel tragen, erfüllen gerade mal die Mindeststandards ökologischer Landwirtschaft. Hinzu kommen noch die Qualitätskontrollen einzelner Verbände, die einen wesentlich strengeren Regelsatz für ihre Produkte festlegen.

In wiefern der einzelne Konsument bereit ist, sein Geld in BIO Produkte zu investieren, bleibt letztlich auch eine Frage der Liquidität, denn immerhin sind diese um einiges teurer als herkömmliche Erzeugnisse. Doch eines ist sicher, die Kontrollen bei Bio Produkten sind strenger, die Liste der enthaltenen Schadstoffe kürzer und die Tierhaltung artgerecht(er). Somit muss die Antwort auf unsere Frage demnach lauten:

Ja, BIO Lebensmittel sind gesünder.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern zum bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmen:

Teilen ist wichtig!

Schreibe einen Kommentar

43 − = 37