Tipps gegen Schuppen

Tipps gegen Schuppen

Schuppen als Problem:

Schuppen können schnell zu einem Problem werden. Von Problemen mit Schuppen, sind mehr Menschen betroffen, als man das vermuten könnte. Deshalb ist es umso wichtiger, sich mit der Frage zu beschäftigen, was konkret getan werden kann, um Schuppen zu vermeiden.

Wie entstehen Schuppen und wo befinden sie sich?

Schuppen entstehen am Häufigsten durch trockenene Haut. Es gibt Menschen, die von Natur aus eine trockenere Haut haben, als andere. Besonders sensibel ist in diesem Zusammenhang die Kopfhaut. Hier entstehen Schuppen und Schuppenflechten sehr schnell und oft. Schuppenflechten sind dabei ganze Bereiche, in denen Schuppen existieren. Im schlimmsten Fall sind diese auf dem ganzen Kopf verteilt. Schuppenflechten sehen nicht nur unschön aus, sie bringen auch unangenehme Begleiterscheinungen wie “Jucken” oder “Hautrötungen” mit sich. Was kann man aber dagegen tun?

Möglichkeiten dem Problem zu begegnen:

Im Grunde sollte primär ständig darauf geachtet werden, dass die Haut genügend Luft bekommt. Im Gegensatz zum Gesicht, den Händen oder den Beinen, kann man die Kopfhaut nicht mit Creme eincremen. Abhilfe sollte hier auf Dauer aber das geeignete Anti-Schuppen-Shampoo verschaffen, allerdings ist bei der Qualität dieser Shampoos immer Vorsicht geboten.

Erstens halten die Produkte nicht immer, was sie versprechen und zweitens gehen sie nur selten auf die ganz individuellen Hauttypen in ihrer Wirkung ein. Es lohnt sich beim Anti-Schuppen-Shampoo etwas tiefer in die Tasche zu greifen, denn Tests beweisen, dass die Wirkung der kostspieligeren Produkte, nachhaltiger ist, als bei den Billigshampoos.

Regelmäßiger Gebrauch ist allemal nötig, um den Schuppen langfristig den Kampf anzusagen. Ergänzend zum Verwenden eines Anti-Schuppen-Shampoos, sollte der Kopfhaut genügend Luft eingeräumt werden. Das heißt, dass es nicht empfehlenswert ist, Kopfbedeckung zu tragen, gerade im Winter, wenn die Luft trocken und kalt ist. Menschen, die zu Schuppen neigen, sollten im Einzelfall gar vollständig auf Kopfbekleidung verzichten.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern zum bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmen:

Teilen ist wichtig!

Schreibe einen Kommentar

− 3 = 2