Übersäuerung wirksam bekämpfen

Übersäuerung wirksam bekämpfen

4
(1)

Ich bin sauer!” Dieses deutliche Statement drückt meistens einen Gemütszustand aus. Darüber wird oft vergessen, dass auch der Körper übersäuern kann. Falsche Ernährung und schlechte Lebensgewohnheiten führen dazu, dass das Säure-Basen-Gleichgewicht im Organismus gestört ist. Durch gesunde Ernährung kann der belastenden Übersäuerung wirkungsvoll die Stirn geboten werden.

Eine vorhandene Übersäuerung weist verschiedene Symptome auf.

Sodbrennen ist nur eines davon, meist das häufigste, das viele Menschen mit der schnellen Einnahme von Magentabletten bekämpfen. Übersäuerung zeigt sich jedoch auch in Kopf- und Gelenkschmerzen, Verdauungsproblemen, Müdigkeit, rascher Erschöpfung und geringer Belastbarkeit. Das Immunsystem ist angegriffen, Infekte und Erkältungskrankheiten haben ein leichtes Spiel.

Äußere Anzeichen können brüchige Fingernägel und eine trockene Haut mit Neigung zu Schuppenbildung und Ekzemen sein. Die Ursache ist darin zu finden, dass eine Ernährung mit Lebensmitteln, die überwiegend sauer wirken, den Körper sehr belastet.

Als kritische, Säure bildende Lebensmittel gelten Weißmehl, Zucker, gehärtete Fette, Fleisch und Wurstwaren. Alkohol, Kaffee und schwarzer Tee sowie Früchtetee wirken sich ebenfalls negativ auf die Säure-Basen-Bilanz aus. Bewegungsmangel und Rauchen tragen zusätzlich dazu bei, dass der Organismus zu kämpfen hat. Wie übersäuert man tatsächlich ist, lässt sich mit einem pH-Indikator-Stäbchen aus der Apotheke testen. Es reagiert auf den pH-Wert im Morgenurin. Ein gesunder pH-Wert sollte zwischen 5,0 und 7,5 liegen. Die Messung nimmt man am besten über einen längeren Zeitraum vor, da ein einzelner Wert nur wenig Aussagekraft besitzt.

Mit einer Ernährungsumstellung auf ausgewogene Kost lässt sich das Problem der Übersäuerung jedoch gut in den Griff bekommen. Die Ernährung sollte vollwertig sein und basische Lebensmittel bevorzugen. Dazu zählen fast alle Gemüsearten, Eigelb, Kuhmilch und Milchprodukte außer Käse, kalt gepresste Pflanzenöle und fast alle Obstsorten. Etliche Lebensmittel gelten als neutral. Insbesondere Vollkorngetreide und Butter oder Rahm können verwendet werden. Damit ist auch bei einer Ernährungsumstellung eine schmackhafte Kost möglich. Als Einstieg eignet sich sehr gut der Verzicht auf die klassischen Säurebildner Zucker, Weißmehl, Fleisch und Alkohol.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern zum bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Stimmen: 1

Teilen ist wichtig!

2 Gedanken zu “Übersäuerung wirksam bekämpfen”

  1. Zufaellig bin ich auf eure Seite gelandet und muss feststellen, dass mir
    diese vom Design und den Informationen richtig
    gut gefaelt.

Schreibe einen Kommentar

89 − = 79