Ursachen und Mittel gegen brüchige Fingernägel

Ursachen und Mittel gegen brüchige Fingernägel

Schöne und gesunde Fingernägel sind neben einer schicken Frisur und einem frischem Teint heutzutage ebenso sehr wichtig für Frauen, die auf die Pflege ihrer Fingernägel viel Wert legen. Viele Frauen haben jedoch leider brüchige und feine Fingernägel und fühlen sich damit sehr ungepflegt. Es ist mit den Fingernägeln genau wie mit den Haaren: Die Nägel sehen nur dann schön aus, wenn diese auch gesund sind. Daher sollten versucht werden, die Nägel nicht allzu sehr zu belasten und zudem gut zu pflegen.

Ursachen für brüchige und feine Fingernägel

Für brüchige und feine Fingernägel gibt es verschiedene Ursachen, welche individuell abgewägt werden müssen. Ein häufiger Grund, der für die Risse der Fingernägel verantwortlich ist, ist oftmals der Umgang mit schädlichen Substanzen, beispielsweise Putzmittel oder Nagellackentferner. Die Unterversorgung mit wertvollen Spurenelementen, insbesondere Eisen, kann ebenso der Grund hierfür sein. Daher sollte bei extremen Fällen rissiger Fingernägel ein eventueller Eisenmangel abgecheckt werden. Vitamin-Präparate können eine schnelle Verbesserung erzielen.

Was bringt Abhilfe gegen brüchige und feine Fingernägel?

Eine umfangreiche und sorgfältige Pflege der Hände und natürlich vorrangig der Nägel ist hierbei besonders wichtig. Menschen, die unter brüchigen Fingernägeln leiden, sollten daher ihre Hände oft in warmes Wasser oder auch angewärmtes Olivenöl tauchen, damit den Fingernägeln Feuchtigkeit und Fett zurückgegeben wird. Die Nagelhaut kann mittels kleinem Rosenholzstäbchen entfernt werden. Zu häufiges Lackieren der Fingernägel und die Anwendung schädlicher Nagellackentferner sollte vermieden werden, da dies die Fingernägel unheimlich strapaziert und diese sich davon nur schwer erholen. Stattdessen sollte ölhaltiger Nagellackentferner verwendet werden, wenn die Nägel oft lackiert werden. Ein Fingerbad in Zitronensaft ist sehr empfehlenswert, da dies den Nägeln viele Vitamine gibt und hilfreich ist, sie glänzender und geschmeidiger wirken zu lassen.

Menschen mit einer sehr empfindlichen Nagelhaut oder Entzündungen des Nagelbettes sollten natürlich mit Zitronensaft aufpassen, denn dieser ist sehr säurehaltig und kann daher schmerzen. Eine kalziumreiche Ernährung ist sehr empfehlenswert und die Hände sollten zudem nicht allzu oft gewaschen werden, da dies eine Austrocknung der Hände verursacht und sich auf die Nägel auswirken kann.

Bei der Verwendung von schädlichen oder ätzenden Substanzen sollten am besten immer Handschuhe getragen und die Hände mehrmals täglich eingecremt werden.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern zum bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmen:

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Teilen ist wichtig!

Schreibe einen Kommentar

27 − = 23